Zum Hauptinhalt

Der Ford Fiesta VII (oder auch offiziell Ford Fiesta ´09)

Allgemeine Infos über den Ford Fiesta VII

Ford stellte sein Topseller-Modell Fiesta VII erstmalig 2008 auf dem Genfer Autosalon vor. Auffallend waren schon damals die großen technischen und optischen Veränderungen gegenüber seinem Vorgänger dem Ford Fiesta VI. Zwar basiert der Ford Fiesta ´09 auf der Bodengruppe der sechsten Generation, wurde aber in der modernen Variante schon serienmäßig mit aller Hand Sicherheits- und Komfortausstattung bestückt. Darunter fallen zum Beispiel ABS (Anti-Blockier-System), elektr. Servolenkung, Airbags auf allen vier Sitzplätzen und eine Zentralverriegelung. Zudem ist der Ford Fiesta VII erst der zweite Fiesta beim dem Ford sein Glück auf dem amerikanischen Markt sucht. Da der amerikanische Automobilmarkt sich eher für Limousinen und größere Modelle interessiert, wird der Ford Fiesta VII in den Staaten auch als Stufenhecklimousine angeboten.

Aber auch unter der Motorhaube macht die Evolution des Fiestas keinen Halt. Die altbewährten Zetec-Rocam- und Duratec-Motoren wurden mit Start der neuen Baureihe eingemottet. Ersetzt werden die Motoren von den neuen Zetec-SE-Benzinmotoren. Darüber hinaus wird die Motorenpalette um zwei Dieselmotoren ergänzt. Welchen technischen Sprung der Ford Fiesta VII gegenüber seiner Vorgängergeneration machte, belegten auch zahlreiche Tests und Auszeichnungen. So musste sich der Fiesta ´09 lediglich vom Opel Insignia bei der Wahl des Auto des Jahres 2009 geschlagen geben. Und das mit dem knappsten Rückstand seit Beginn des Wettbewerbs. Nur ein Punkt fehlte dem Ford zum gemeinsamen Sieg. Das erste Facelift bekam der Ford Fiesta VII Anfang 2013 verpasst. Vorgestellt wurde der geliftete Fiesta `09 bereits 2012 in Paris auf der Automobilmesse „Mondial de l’Automobile“. Diese Modellpflege beinhaltete technische und optische Veränderung. Ergänzend war der Ford Fiesta VII nun auch mit einem neuen 1,0 Liter Dreizylinder bestellbar. Dank Turbolader bringt es das Aggregat bis auf stattliche 103 kW (140 PS). Gegen Ende der ´09er Baureihe war sogar eine Fiesta ST-Variante mit bis zu 215 PS verfügbar. Seit 2011 wird der Fiesta VII auch in einem Werk in Indien produziert. Dieses Werk beliefert vor allem den asiatischen Markt mit den Fiesta Modellen, unter anderem Schräg- oder Stufenheck. Bereits 2010 eroberte der Fiesta auch den nordamerikanischen Markt. Allerdings unter der Bezeichnung Fiesta Sedan. Zudem wurde die Karosserie für die Amerikaner angepasst. Zu haben war der Fiesta VII als Vier- (Schrägheck) und Fünftürer (Stufenheck). Dabei profitierte der Fiesta als preiswerter Kleinwagen auch in den Staaten von gestiegenen Benzinpreisen. Anfang Mai 2011 wurde dann die Schallmauer von einer Million produzierter Fahrzeuge geknackt.


Günstige Kfz Versicherung für den Ford Fiesta VII
Von Ford - Pressefoto

Die Ford Fiesta VII Ausstattungslinien und Sondermodelle

Insgesamt war der Ford Fiesta VII in 15 verschiedenen Ausstattungslinien / Sondermodellen erhältlich:

Ford Fiesta VII ECOnetic: 2009 erweiterte Ford seine beliebte Ausstattungslinie „Trend“ und taufte sie ECOnetic. Sie unterschied sich vor allem in der Motorisierung. Das 1,6 Liter Duratorq Aggregat wurde nochmals von den amerikanischen Ingenieuren optimiert. Heraus kam ein sparsamer 90 PS-Motor. Zudem wurde die Wagenhöhe durch „Tieferlegen“ um einen Zentimeter reduziert, um einen geringeren Luftwiderstand zu erreichen. Eine erweiterte Achsenübersetzung und Leichtlaufreifen mit dazugehörigem Sportfahrwerk sorgten für den nötigen Fahrspaß. Trotz Sportlichkeit erzielte der Ford Fiesta ECOnetic jedoch beachtliche Ergebnisse beim Kraftstoffverbrauch. Mit 3,7 Litern Diesel auf 100 Kilometern behauptet sich der ECOnetic auch gegen Kleinwagenmodelle anderer Fahrzeughersteller, die deutlich weniger Fahrspaß auf die Straße bringen. Dennoch verpasste Ford dem ECOnetic 2010 ein Motorupgrade auf 95 PS, konnte allerdings die Verbrauchsdaten des 2009er Modells egalisieren. Jetzt schien der Ehrgeiz der Ford-Ingenieure geweckt: 2011 wurde nochmals die Achsenübersetzung nochmals überarbeitet. Dadurch sank der kombinierte Verbrauch auf 100 Kilometern um 0,1 Liter. Aber auch das war den amerikanischen Tüftlern noch nicht genug. Mitte 2012 bekam der ECOnetic ein Start-Stop-System spendiert. Allein dieses Upgrade reduzierte den Dieselverbrauch um weitere 0,3 Liter auf 3,3 Liter auf 100 Kilometern. Der Motor lieferte jedoch weiterhin volle 95 PS und musste nichts an seiner Leistung einbüßen. Somit waren die Voraussetzungen geschaffen, um den Ford Fiesta VII ECOnetic an Sprit-Spar-Wettbewerben teilnehmen zu lassen. Das tat er dann auch und siegte beim MPG Marathon 2012 für serienmäßige Straßenfahrzeuge. Für die 624 Kilometer lange Strecke benötigte der Fiesta lediglich 16,22 Liter, das entspricht einem Dieselverbrauch von 2,6 Liter auf 100 Kilometern.

Ford Fiesta Individual:Den Fiesta Individual: Den es seit 2013. Er basiert auf der Ausstattungslinie „Titanium“, die wiederum die sportliche Version des Fiesta Ghia ist. Neben den bereits verbauten Sonderausstattungen spendiert Ford dem Ford Individual Einstiegleisten im Edelstahl-Look, ein individuelles Lenkrad-Design, Sportsitze, die individuell beheizbar sind, Alufelgen mit zwölf Speichen, Klimaautomatik und Vieles mehr. Die verfügbare Motorpalette beinhaltet drei verschiedene Aggregate und reicht von 95 PS bis 125 PS.

Ford Fiesta LPG: Eine Besonderheit in der Produktpalette des Fiesta VII bildet das LPG-Modell. LPG steht für Liquified Petroleum Gas. Wie die Modellbezeichnung bereits verrät, handelt es sich hierbei um ein Fiesta Modell, das mit einem alternativen Kraftstoff betrieben wird. Der 1,4 Liter Motor benötigt zur Verbrennung kein Benzin mehr, sondern bezieht seine Leistung aus Flüssiggas. Dadurch reduziert sich der CO2-Ausstoß um ganze zehn Prozent. Um auf eine Reichweite von 450 Kilometer zu kommen, verbaute Ford einen zusätzlichen Tank für das Gas. Dieser befindet sich in der Mulde, die eigentlich dem Reserverad vorbehalten war. Der Verbrauch beläuft sich auf 7,2 Liter je 100 Kilometer. Die Kosten pro Liter belaufen sich auf etwa 42 Cent. Somit ist der Betrieb eines LPG Fiestas deutlich preiswerter als Betrieb mit konventionellen Kraftstoffen.

Ford Fiesta Van: Die Großraum-Variante des Fiesta wird seit 2011 ebenfalls angeboten. Dabei bleibt der Van bei der bewährten Dreitürer-Variante, besitzt jedoch weder Rückbank noch hintere Seitenfenster. Durch diese Maßnahmen erreicht der Fiesta Van ein Laderaumvolumen von beinahe 1.000 Liter. Die maximal erlaubte Zuladung beträgt 443 Kilogramm. Um die Sicherheit der (Bei-)Fahrer zu gewährleisten, ist die Fahrgastzelle mit einer halbhohen Stahltrennwand mit aufgesetztem Gitter von der Ladefläche abgetrennt. Zudem ist der Van in drei verschiedenen Motorvarianten erhältlich. Diese erreichen eine Leistung von mindestens 51 kW bis maximal 70 kW. Zudem ist der Ford Fiesta als ECOnetic-Modell erhältlich. Wie auch bei der herkömmlichen ECOnetic Variante, ist der ECOnetic Van mit automatischer Start-Stop-Mechanik und Leichtlaufbereifung ausgerüstet. Auch die Fahrzeughöhe und weitere aerodynamische Optimierungen wurden durchgeführt. Zudem kommt erstmalig eine SRC Lichtmaschine zum Einsatz. SRC steht für Smart Regenerative Charging und wie der Name wieder verrät handelt es sich um eine Technologie, die die Brems- und Beschleunigungsvorgänge nutzt, um die Autobatterie effektiver aufzuladen bzw. zu entladen.

Fahrzeugdaten für Ford Fiesta 1.25

  • Verbrauch

    • Innerorts in l/100 km 6,8 | -
    • Außerorts in l/100 km 4,3 | -
    • Kombiniert in l/100 km 5,2 | -
    • CO2-Emission kombiniert in g/km, max. 122 g/km
    • CO2-Emission kombiniert in g/km 122 g/km
    • CO2-Effizienz D
    • Tankinhalt (ca.) in l42
  • Leistung

    • Höchstgeschwindigkeit in km/h168
    • Beschleunigung 0-100 km/h in s13,3
  • Gewicht

    • Leergewicht EU in kg1091
    • Höchstgewicht in kg1530
    • Maximale Zuladung in kg439
    • Gesamtzuggewicht in kgnicht verfügbar
  • Motor

    • MotorartOtto
    • MotorbauartReihe
    • Anzahl Zylinder4
    • KraftstoffartSuper
    • Anzahl der Ventile4
    • Aufladungkeine Aufladung
    • Hubraum in cm²1242/5800
    • Leistung in kW(PS)60(82)
    • Drehmoment in NM/Umdrehungen pro Minute114/4200
    • AntriebsartFront
    • GetriebeartSchaltgetriebe
    • SchadstoffklasseEuro6b
  • Reifen

    • Reifengröße vorne195/50R16
    • Reifengröße hinten195/50R16
    • System ReifendruckkontrolleS
    • System Runflat Reifendirekte Messung (Sensor)
  • Preise

    • Fahrzeuggrundpreis in Euro17.200,00
    • Summe der möglichen Sonderausstatung

Kfz-Versicherung für den Ford Fiesta

Die BavariaDirekt bietet günstige Kfz-Versicherungen für den Ford Fiesta ´09 an, ohne dass Sie auf Service oder Leistung verzichten müssen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie Ihren Ford Fiesta ´09 in der Haftpflicht, Teilkasko oder Vollkasko versichern. Der Ford Fiesta ´09 gehört zu den Autos, die die BavariaDirekt am häufigsten versichert. Das ist ein weiterer Beleg für das herausragende Preis- / Leistungsverhältnis der BavariaDirekt-Kfz-Versicherung. Wir scheuen keinen Vergleich! Berechnen Sie noch heute Ihren Ford Fiesta ´09 in unserem Kfz-Versicherungsrechner und überzeugen Sie sich selbst, wie viele Euro Sie, als Versicherungsnehmer durch unsere Kfz Versicherung sparen können.

Weitere populäre Ford Fiesta Modelle im Detail:

Kfz Versicherung für populäre Fahrzeuge: