Zum Hauptinhalt

Audi A3 - Sportler mit billiger Kfz Versicherung

Was der Golf für VW ist, ist der A3 seit 1996 für den Ingolstädter PKW - Hersteller Audi. Kein Wunder: Denn der aktuelle A3 teilt sich die identische Modellplattform mit den Konzern - Brüdern „VW Golf“ und „Seat Leon“. Trotzdem gilt der A3 seit jeher als kompakter Sportler und ist besonders bei Fahranfängern beliebt. Konkurriert er ja auch mit den agilen Modellen von BMW (1er) und Mercedes Benz (A-Klasse). Insbesondere günstige Unterhaltskosten wie die Kfz-Versicherung, geringer Verbrauch oder die verhältnismäßig moderate Kfz-Steuer steigern die Attraktivität bei jungen Fahrzeughaltern.


Der aktuelle Audi A3 mit der internen Typbezeichnung Bezeichnung „8V“ ist bereits die dritte Modellgeneration des Erfolgsmodells. Angesiedelt ist das Modell in der Kompaktklasse und wird seit 2012 produziert. Entgegen dem Wachstumstrend in der Automobilbranche, haben sich die Außenmaße des A3 über die Jahre hinweg kaum verändert. Der Audi 8V ist mit unterschiedlichen Antriebskonzepten erhältlich. Da gibt es die bekannten Audi TFSI - Modelle (Ottomotor) und verschiedene Varianten der TDI (Dieselmotor) - Motoren. Seit Ende 2014 wird die Motorenpalette noch durch den Audi A3 e-tron Limousine / Sportback ergänzt. Der Kompaktwagen mit serienmäßigem Plug-in-Hybridantrieb ist mit einem TFSI-Ottomotor und einem Elektromotor (Lithium-Ionen-Batterie) ausgestattet. Beim vom Hersteller angegebenen Verbrauch liegen beide Motorenvarianten, also sowohl TFSI, wie auch TDI im oberen Mittelfeld.

Audi A3: Kosten für die Kfz - Versicherung

Typ- und Regionalklassen für den Audi A3: Die gute Nachricht vorweg: Im Vergleich liegen alle Audi A3 - Modelle im preisgünstigen Beitragsbereich für die Kfz-Versicherung. Dennoch gibt es hier auch modellbezogene Unterschiede. Karosserieform (Cabrio vs. Limousine) und Motorwahl können den Versicherungsbeitrag um fast 50% beeinflussen. Warum so deutlich? Dafür sind sogenannte Typklassen verantwortlich. Jedes Jahre werden alle bekannten Fahrzeuge in verschiedene Typ- und Regionalklassen eingestuft. Die Einstufung basiert auf den neuesten Unfall- und Schadenstatistiken der jeweiligen Pkws. Umso mehr Unfälle und Schäden ein Fahrzeug in dem vergangenen Jahr generiert hat, umso höher wird das Fahrzeug in die Typklasse für das Folgejahr eingestuft. Um die Kfz-Versicherung möglichst günstig für den Kunden zu gestalten, werden die Fahrzeuge noch weiter in sogenannte Regionalklassen spezifiziert. Natürlich ist die Unfallhäufigkeit in einer Großstadt höher, als in einer ländlichen Gegend. Folglich werden Pkw prinzipiell auch in schadensarmen Wohngegenden niedriger in die Regionalklassen eingestuft. Für jedes Pkw-Modell gibt es jeweils eine drei Einteilungen in die Typ- und Regionalklassen: Haftpflicht-, Teil- und Vollkaskoversicherung.


Audi A3 8V 1.4 TFSI Ambiente Misanorot.JPG
Von Thomas doerfer - Eigenes Werk, CC BY 3.0, Link

Audi A3 Kfz-Versicherung: Haftpflicht-, Teil- und Vollkaskoversicherung - welche brauche ich?

Den einen richtigen Versicherungsschutz für Ihren Audi A3 gibt es nicht. Er sollte immer an Ihre individuellen Bedürfnisse und Situation angepasst werden. Die Haftpflichtversicherung ist, wie der Name bereits verrät, eine Pflichtversicherung um eine Audi A3 Zulassung zu bekommen. Je nach Ausstattung hat der Audi A3 eine Typklasse zwischen 14-19 bei der Haftpflichtversicherung. Die Typklasseneingruppierung der Teilkaskoversicherung liegt im Schnitt etwa vier Klassen über der, der Haftpflicht - Eingruppierung. Eine Teilkasko macht meist bei „mittelalten“ Autos Sinn. Hier werden kleinere, nicht selbst verursachte Schäden abgedeckt. Klassische Leistungen einer Teilkasko für den Audi A3 sind beispielsweise Marderschäden, Glasbruch, Unwetterschäden, etc..


Die Vollkasko-Versicherung ist dagegen eine „Muss-Versicherung“ bei neuen, geleasten oder finanzierten A3. Auch der Abschluss einer GAP-Versicherung bzw. Neuwertentschädigung empfiehlt sich meist (Leasing A3 / Finanzierung A3). Aber nicht nur bei sehr kostspieligen Auto lohnt sich eine Vollkasko. Auch immer, wenn der Verlust des Pkw Sie finanziell hart treffen würde. Sollten Sie schon länger keinen Kasko-Schaden mehr gehabt haben, so kann die Prämie unter Umständen sogar geringer als bei der Teilkasko ausfallen.



Audi A3 Ambition Interieur.jpg
Von Krma2808 - Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, Link

Berechnungsbeispiele für eine Audi A3 Kfz-Versicherung:

Kfz-Haftpflichtversicherung für die Audi A3 1.6 Liter (0588 / 640): schon ab 161,77 Euro pro Jahr

Die Berechnung der Kfz-Haftpflichtversicherung für den Audi A3 1.6 Liter (0588 / 640) basiert auf den folgenden Daten (Stand: 19.12.2018)

  • Haftpflicht: Deckungssumme 100 Mio. Euro
  • Versicherungsbeginn: 02.01.2019
  • Tag der ersten Zulassung: 04.06.2012
  • Zahlungsweise jährlich
  • SF-Klasse zum 28.02.2018: 28
  • Zulassung: auf Versicherungsnehmer selbst
  • Fahrzeugnutzer: Versicherungsnehmer
  • Geburtsdatum des Fahrers: 01.01.1973
  • Postleitzahl und Wohnort: 24937 Flensburg
  • Fahrleistung pro Jahr: 6.000 km
  • Nutzung: ausschließlich privat
  • Werkstattbindung: ja
  • Tarif: Komfort S


Vollkasko- und Teilkaskoversicherung für den Audi A3: schon ab 161,77 Euro pro Jahr

Die folgenden Beispiele für die Vollkasko- und Teilkaskoversicherung des Audi A3 1.6 Liter (0588 / 640) wurde mit den gleichen Angaben berechnet wie bei der Kfz-Haftpflichtversicherung. Bei den Berechnungsbeispielen beträgt die Vollkasko 300 Euro und die Teilkasko 150 Euro. (Stand 19.12.2018)











Wie berechnet sich die Audi A3 Versicherung?

Die tatsächliche Höhe der Kfz-Versicherung für Ihren Audi A3 hängt von einer Vielzahl von weiteren Faktoren ab. Jede Versicherung gewichtet den Einfluss dieser Faktoren anders. Daher ergeben sich auch die Preisunterschiede bei der Kfz-Versicherung für die verschiedenen A3 Modelle. Im Folgenden eine Auswahl der wichtigsten Faktoren für die Preisermittlung:

Baujahr: Das Baujahr gibt das Alter Ihres Audi A3 an. Anhand dieser Angabe kann die Versicherung den ungefähren Restwert Ihres Audis einschätzen. Dieser ist wichtig, um die maximale Schadenhöhe Ihres A3 einzuordnen.

Fahrleistung: Neben dem Alter eines Fahrzeuges bestimmen auch die bereits zurückgelegten Kilometer den Wert Ihres Audis. Je mehr das Auto gefahren wurde, desto höher vermuten Versicherungen den Verschleiß und somit die Wertminderung. Auch die Anzahl an den im Jahr zurückgelegten Kilometer geben einen Hinweis auf die Häufigkeit der Benutzung.

PS: Je höher die Anzahl der PS, umso wahrscheinlicher ein höherer Versicherungsbeitrag. Es gilt mittlerweile als bewiesen, dass Fahrzeuge mit einer hohen Motorleistung ( KW / PS ) öfters Schäden verursachen, als Fahrzeuge mit eine geringeren Leistung. Daher berücksichtigen Kfz Versicherungen auch immer die verschiedenen Motorleistungen identischer Typbezeichnungen.

Karosserie: So seltsam sich das erstmal anhören mag, jedoch unterscheiden Versicherungen auch zwischen verschiedenen Karosserietypen innerhalb derselben Baureihe. Folglich unterscheiden sich die Versicherungsbeiträge bei identisch ausgestatteten Audi A3 Sportback, Stufenheck, Limousine und Cabriolet. Versicherungen unterscheiden auch häufig beim zwischen Antriebstechnologien. So gelten Quattro / TDI Quattro (Allrad) Modelle als sicherer und Schaden ärmer.

Unterhaltkosten für Ihren Audi A3: Natürlich ist die Kfz-Versicherung der größte Preistreiber bei den Unterhaltskosten. Aber auch Posten wie Kfz-Steuer, Treibstoffverbrauch und Pflege und Wartung können bei bestimmten Kfz hohe monatliche Kosten nach sich ziehen. Glücklicherweise sind die Unterhaltkosten für den Audi A3 relativ überschaubar. Die TFSI und TDI Motoren gelten als verhältnismäßig sparsam. Auf die Höhe der Kfz Steuer haben Versicherungen keinen Einfluss. Die Kfz Steuer wird vom Deutschen Zoll festgelegt. Dieser berechnet den Steuersatz mit Hilfe der im Fahrzeugschein eingetragenen Abgaswerte und der Größe des Hubraums. Eine genau Auflistung der Unterhaltskosten finden Sie hier: https://www.bavariadirekt.de/fahrzeugdaten/kfz-suche/audi/a3/


Fahrzeugdaten für Audi A3 1.6 TDI (HSN: 0588 TSN: AVN )

Der Neupreis des  Audi A3 1.6 TDI  betrug  24.800,00 €. Wie bei den meisten Fahrzeugen üblich, unterliegt Ihr Fahrzeug in den ersten Nutzungsjahren einem relativ hohen Wertverlust. Nachfolgend finden Sie den ungefähren Restwert Ihres  Audi A3 1.6 TDI  auf Basis der Erstzulassung. Zustand, individuelle Laufleistung und Extraausstattung sind bei dieser Berechnung nicht berücksichtigt.

  • Verbrauch

    • Innerorts in l/100 km 4,6 | -
    • Außerorts in l/100 km 3,3 | -
    • Kombiniert in l/100 km 3,8 | -
    • CO2-Emission kombiniert in g/km, max. 99 g/km
    • CO2-Emission kombiniert in g/km 99 g/km
    • CO2-Effizienz A
    • Tankinhalt (ca.) in l50
  • Leistung

    • Höchstgeschwindigkeit in km/h195
    • Beschleunigung 0-100 km/h in s10,7
  • Gewicht

    • Leergewicht EU in kg1305
    • Höchstgewicht in kg1790
    • Maximale Zuladung in kg485
    • Gesamtzuggewicht in kgnicht verfügbar
  • Motor

    • MotorartDiesel
    • MotorbauartReihe
    • Anzahl Zylinder4
    • KraftstoffartDiesel
    • Anzahl der Ventile4
    • AufladungTurbo
    • Hubraum in cm²1598/3000
    • Leistung in kW(PS)77(105)
    • Drehmoment in NM/Umdrehungen pro Minute250/1500
    • AntriebsartFront
    • GetriebeartSchaltgetriebe
    • SchadstoffklasseEuro 5
  • Reifen

    • Reifengröße vorne205/55R16V
    • Reifengröße hinten-
    • System ReifendruckkontrolleS
    • System Runflat Reifenindirekte Messung (ABS)
  • Preise

    • Fahrzeuggrundpreis in Euro24.800,00
    • Summe der möglichen Sonderausstatung5.750,00